humantrust TV

Willst du deinen Namen im Chat anzeigen? Dann klicke links neben der Eingabezeile des Chats auf den Bildschirm oder das Smartphone. Probleme mit Bild und Ton? Klicke hier!

73 Kommentare

  1. hallo

    Antworten
  2. Ich habe das Gespräch sehr gerne live miterlebt. Es hat mir viel Freude gemacht. Danke euch sehr.
    Jetzt bin ich auf das Buch „Rettet das Spiel“ neugierig.

    Antworten
  3. Was für ein schönes, lebendiges gespräch. Einander unsere „subjekthaftigkeit“ zu spiegeln, das macht spaß- ich habe das noch nie so bezeichnet, aber der begriff ist hängen geblieben. Vielen Dank 🙂

    Antworten
  4. Einfach genial, die beiden. Ich könnte stundenlang zuhören. Soviel unglaubliche Inspiration, kluge Worte, gepaart mit Empathie_ Danke!!

    Antworten
  5. Veith verfolge ich schon seit 1 Jahr im Internet. Da ich ein Mensch bin, der nur schwer Vertrauen in eine Sache gewinnt, war ich mir nicht sicher ob ich zu den Trusties dazu stoßen sollte (obwohl ich vieles wirklich toll und tief fand, was ich sah.)
    Die Ankündigung, dass G.Hüther als Gast auftreten wird, hat mich schließlich überzeugt. Ich bin selbst Erzieher und setze so vieles, was er über Lernen und Bindung sagt mit den Kindern um. Die Resonanz der Kinder ist etwas was mich dabei oft sehr berührt. Ich bin wirklich froh, dass es Menschen gibt wie Veith und Gerald, die so viele wachsende Ideen an andere weitergeben können.
    Allen eine besinnliche Nacht

    Antworten
  6. Wundervoller Beitrag von wundervollen Herrn Hüther !!!!!! GOTT SEI DANK gibt ES SIE in Deutschland !!!! War soooo glücklich Sie an der Uni-Göttingen zu erleben..

    Ein Wissenschaftler mit ganz,ganz großen HERZ…Super weise..

    ALLES LIEBE..Danke,dass es SIE in Deutschland gibt..und

    Jetzt 26 Jahre in B-B,aber mein Herz erinnert sich gerne an die tolle Uni in Göttingen..

    Antworten
  7. Ich lieb es, fremde Menschen anzulächeln, ob auf der Straße, in der Schule, im Geschäft…es ist so toll…in achtzig Prozent kommt ein Lächeln zurück und manchmal entsteht sogar ein tolles Gespräch…Hab heute noch die se Erfahrung im Wartezimmer beim Tierarzt gemacht, war sehr bereichernd.
    Herzlichen Dank für den super interessanten Talk mit Herrn Hüther…es war sehr wertvoll.

    Antworten
  8. Meine Freundin hat mir heute gerade berichtet, dass sie sich traut die Menschen denen sie begegnetet anzulächeln. Sie sagt es ist wunderschön, die meisten lächeln wunderschön zurück

    Antworten
  9. Vielen lieben Dank dafür

    Antworten
  10. Ein wunderbares Gespräch. Ganz herzlichen Dank für so viel Respekt und Achtsamkeit!
    Es war nicht eine Sekunde zu lang.

    Antworten
  11. Vielen DANK für das tolle und kurzweilige, mega informative Gespräch! Werde es sicher mind. noch 1 mal in Ruhe anschauen!! THANK YOU!

    Antworten
  12. Herzlichen Dank für diese wunderbare Unterhaltung!!

    Antworten
  13. Danke für die verständliche Erklärung eines Traumas. Ich habe genau die Erfahrung gemacht, dass ich jetzt nicht mehr weggespült werde. Ich bekomme leider ab und zu nicht die Kurve und werde dann für meine Liebsten völlig unverstehbar. Ich reagiere von einer auf die ander Minute völlig unverständlich für sie. Ich spüre dann nicht, was ich eigentlich will und es kommt ein kleines Tröpfchen an Überforderung oder Überstülpen einer Fremdbestimmung dazu, dann kommt endlich die klare Botschaft. Hallo, das ist nicht gut für mich. Damit kommen meine Leute nicht klar und dann beißt sich die KAtze wieder in den Schwanz Schuldgefühle – Vorwürfe- Rückzug- Hänger- ICh bin nicht gut genug!

    Antworten
  14. D A N K E <3

    Antworten
  15. Danke Herr Hüter für diesen Kommentar..ich ahbe das erlebt und es stimmt 100 Przent, was Sie zu dem Thema Trauma sagen…DANKE!
    Danke Veit für diese Möglichkeit…JAAAA sie lächeln zurück!!! DANKE!

    Antworten
  16. Da sprüht er, da glüht er,
    das Subjekt Gerald Hüther –
    er lebt und liebt uns wieder vor,
    wie ich, ohne dass ich bohr,
    in mir das Potential entfalte,
    und aus dem Bewusstsein walte!

    Lass einfach sich in Dir entzünden,
    die Funken, die in all dem gründen,
    die Deiner Seele Sprache finden
    Talent und Leidenschaft verbinden.

    Heiner Remagen

    Antworten
  17. Hallo Ihr beiden!

    Ich bin angehende Grundschullehrerin und habe die besten Erfahrungen mit Kindern im Unterricht gemacht, die besonderen Persöhnlichkeiten sind (die als Kranke mit ADHS und anderen Störungen stigmatisiert werden.) Ich sehe es als eine Bereicherung für den Unterricht und für die Entwicklung der Sozialkompetenz der gesamten Klasse. Leider sehen viel Kollegen grundsätzlich nur Probleme darin. UMDENKEN ist angesagt! Wie kann ich meine Kollegen denn dahingehend öffnen?

    Antworten
  18. @ Mama von Max und Leo: Ich war auch alleinerziehende Mutter und bin der festen Überzeugung, dass wenn ich als Mutter bedingungslose Liebe, so weit es mir möglich ist, meinen Kindern gebe und Vertrauen in sie habe , auch bei allen anderen Einflüssen von aussen, ihnen dennoch alles mitgebe fürs Leben, das sie brauchen. Es sind die Werte, die sie bei uns kennenlernen, wie Zuverlässigkeit, Vertrauen, Liebe, Verständnis und Zeit ist das Wichtigste, was du Ihnen geben kannst. Und ganz wichtig ist, Vertrauen in sich selbst.Die Kinder spüren, was für sie wichtig ist und lernen selbst zu sich Vertrauen zu fassen…

    Antworten
  19. Ist das nicht auch das Geheimnis einer guten Arzt-Patienten-Beziehung – den Patienten als Menschen, also in seiner Subjekthaftigkeit zu sehen? Subjekt zu sein bedeutet aber auch, für sich selbst verantwortlich zu sein – und das scheinen viele Patienten nicht zu wollen. Warum eigentlich nicht? Wollen so viele Patienten Objekt-Opfer sein? Oder sind sie sogar krank, WEIL sie so objekthaft sind?

    Antworten
  20. Guten Abend
    Nur weil mein Kind im Kindergarten mal keine Regel einhalten wollen sie das er in die Vorschule geht für mich ist es wichtig aber das seine soziale Umfeld nicht kaputt gemacht damit meine ich seine Frunde verliert was ist richtig

    Antworten
  21. Wie kann man einen Messi einladen, etwas anders zu machen, damit er erfährt , daß man auch was wegwerfen kann, was man nicht braucht

    Antworten
  22. Lieber Herr Hüther,
    ich bin wirklich sehr dankbar dass ihre Impulse auch Teil meiner Erzieher-Ausbildung waren. Sie haben mich und meine Haltung wesentlich geprägt und ich wünsche mir noch viel mehr Verbreitung ….. Vielen Dank für Ihr Wirken

    Antworten
  23. Ich muss gar nichts! Nicht mit mir und oder mit anderen!
    Und andere müssen auch nichts mit mir….!
    Schöne Grüße aus meinem Höheren…..

    versteht ihr mich ?

    Antworten
  24. Hey Team…wer hat die Frage gerade zum Thema SUCHT gestellt?????
    Bitte GERNE mit mir verbinden, irgendwie!!!

    Antworten
  25. Ihr seid einfach Spitze! Wahnsinns-Interview! und der Chat funktioniert jetzt auch viel besser! Vielen lieben Dank für diesen wirklich interessanten Abend! Ich freue mich schon auf morgen …

    Antworten
  26. Herr Hüther, wie können wir als Mensch, der umgeben ist von Menschen, die sich gegenseitig zum Objekt machen, nicht den Mut und die Kraft verlieren, andere als Subjekt zu behandeln?

    Antworten
  27. Ich bin von Herzen dankbar. Euch allen! Denn nun verstehe ich endlich, warum ich mir selber so weh tue. Ich stecke einfach in einer Destabilisierungsphase und falle auf ältere Gehirnareale zurück. Nun kann ich Handeln! So wunderschön. Danke. ♥️

    Antworten
  28. Grossartiges Interview….toll, welche Klarheit und so einfach zu verstehen….DANKE!!!

    Antworten
  29. Wie kann man es schaffen als Liebende Mutter nicht durch zudrehen? Ich kann meine Kinder nicht vor Objektreduzierungen und anderen Erziehungsfehlern schützen. Je mehr mich mit den Themen beschäftige um so größer werden meine Schmerzen.

    Antworten
  30. So schön, die beiden reden zu sehen und hören. Voll lässig

    Subjekte miteinander 🙂

    Antworten
  31. Partikularinteressen..!!!! Wie geil ist dieser Ausdruck..!? Danke!!

    Antworten
  32. Jens, die beiden kennen sich saugut, mögen sich sehr

    Antworten
  33. Ein Hallo aus Ottobrunn, sehr interessant, ich liebe das Spiel!

    Antworten
  34. Lieber Veit, versuche deinem hochkompetenten Gegenüber eine etwas demütigere Haltung zu haben. Etwas weniger lächeln, ernster nehmen, Kopf nicht immer anlehnen. Fragen zu dem von ihm gesagten stellen, anstatt so zu antworten als wüsstest du alles.
    Dann bekommst du mehr von Ihm für uns!
    Gerald kommt sonst nicht richtig aus sich raus, sondern spult sein Ding ab.
    Aus diesem Gespräch kann man mehr rausholen.

    Antworten
  35. Kollektivbewusstsein in herzlicher verbindung…:-)spürbar

    Antworten
  36. Ich danke euch zutiefst für dieses befruchtende Gespräch, lieber Veit und lieber Gerald

    Antworten
  37. sanfte revolution
    in den strassen
    in den zügen
    s geht voran
    ich seh die schmerzen
    seh das leise lächeln in den herzen
    augenstern
    leuchte
    leuchte
    augenstern
    ich hab mich einfach gern
    ich hab mich gern

    Antworten
  38. TON läuft hier 1 A

    Antworten
  39. schon als Kind konnte ich zum Leid meiner Mutter keine Ordnung halten und auch heute habe ich große Neigung zur Verwahrlosung – wie kann ich ohne Resource dieses Verhalten nachhaltig verändern

    Antworten
  40. Hallo und schönen guten Abend, ich finde es ist eine schöne Erklärung der Psychosomatik, wie der Körper tickt wenn was schief läuft bzw. Gelaufen ist auf der Psychischen Ebene (im Gehirn die selben neuronalen Netzwerke nutzt) und der Körper dann aus der Bahn laufen kann bzw. Läuft. Liebe Grüsse aus Köln Kerstin

    Antworten
  41. Liebe Grüße aus Dresden.

    Antworten
  42. Vielen Dank für diesen super interessanten Beitrag.
    Ihr seid traumhaft.

    Antworten
  43. Ist echt mühsam wenn der Ton immer und immer wieder weg ist. Arbeitet ihr noch dran?

    Antworten
  44. Jakob, Du bist genial, danke!

    Antworten
  45. Claudii….so, so , so gerne!!!!

    Antworten
  46. hallo anonymus
    jaaaaaa, kann das Gehirn. Ich habs grade hingekriegt. Kein Blödsinn. Hab noch kein Buch geschrieben drüber, mach ich aber noch. Ist kein Spatziergang, wie Hr Hüther ganz oft gesagt hat, geht aber. Bin nach Acht Jahren ohne Medizin endlich einen faustgroßen tumor los. mein Tumorthema heißt: Würde, Würde, Würde. Ich habs gemacht, wie er es beschreibt, der Gerald. Aber ich hab damit schon angefangen, bevor ich ihn kannte. Ich kenne auch die Hi-Gefühle, von denen er spricht. Is’n Hammer.
    Bis Du selber von betroffen?

    Antworten
  47. Ihr seid einfach super!

    Antworten
  48. Kongeniales Dreamteam! Ich hätte wünschte, es gäbe eine Abschrift dieser vielen tollen Worte. Die würde ich mir an den Kühlschrank klemmen und könnte sie mir jeden Tag in Erinnerung rufen. Danke an Veit und Team und Herrn Hüter für diesen tollen Abend!

    Antworten
  49. wir haben einfach einen neuen Chat gebaut 🙂

    Antworten
  50. Hab ihr mittendrin umgestellt… jetzt sind die Kommentare ziemlich groß….. und es läuft wieder normal…. supi

    Antworten
  51. Ihr lieben, bin mehrfach traumatisiert, im Zweifelsfälle entscheide mich im Chaos auch für die liebe…bin gut damit gefahren. Jetzt totales Chaos, damit verbundene Unruhe, Ängste etc. Wie kann das sein…bin ziemlich verunsichert. LG Anna

    Antworten
  52. Guten Abend, ich habe MS. Wie würden Sie von Ihrem Standpunkt aus diese Krankheit bewerten? Meinen Sie, dass ein Denkprozess diese Krankheit lindern kann?

    Antworten
  53. Super, nun entdecke ich, dass ich als Objekt an mylife teilnehme und versteh nun den Widerstand in mir. Ja. als Kind wurde ich echt oft als Objekt “ missbraucht“ …
    Ein wirklich wahrhaftig guter Beitrag Danke
    Sonja

    Antworten
  54. Wundervoll ♥️

    Antworten
  55. spiel!!!!!

    Antworten
  56. ich will auch wieder spielen !!

    Antworten
  57. oh ya!!!!!!
    sie sind zauberhaft die beiden

    Antworten
  58. Keep it rocking!

    Antworten
  59. Ist ja super. Trotz mehrfach neu laden ging bei mir gar nichts… Weder Chat noch Kommentare. Ich konnte meine Frage nicht stellen.. Aber passt zum Tag, ich bin echt nur noch angepisst heute.

    Antworten
  60. Ich bin gerade dankbar für Euch zwei Subjekte, Gerald Hüther und Veit. Ein Hoch auf das Wiedererwachen zur Subjekthaftigkeit und das Fühlen des Goldes im eigenen Herzen.
    HERZENSGRÜSSE VON Padma aus Menden

    Antworten
  61. Das funktioniert wirklich 😀

    Antworten
  62. FÜR HEUTE GENUG FRAGEN. MERCI <3

    Antworten
  63. Leider gehen meine Kommentare irgendwie verloren! Super Beitrag, danke! Da ich mit Kindern arbeite spüre ich so mein NEIN zu Zielentwicklungsgesprächen, die “ Erzie-her“ gestalten! Ich mach die Erfahrung, wenn ich Kindern zuhöre, sie motviere in sich selber zu lauschen, finden diese ihre eigenen Ideen und Ressourcen! Nur so geht es für mich und es ist erstaunlich, dass sogar “ Autisten“ einen Zugang zu ihren Ressourcen/ Lösungen haben! Danke, ein super Beitrag!!!
    Sonja Sonnenburg

    Antworten
  64. Wie steht Gerald zum Potential des Gehirns und der damit verbundenen Fähigkeit, alle unsere Zellen und Emotionen zu regulieren: Können wir Menschen mit unserer Einstellung und den richtigen Gedanken Krebs und anderes heilen/regulieren?

    Antworten
  65. sehr interessant, danke !

    Antworten
  66. JAKOB ist geil & baut den neuen Chat ein

    Antworten
  67. Guten Abend Herr Hüther, wie kann man aus dem Grübel- und Nachdenk-Kreislauf rauskommen? Das Hirn kann man ja nicht wirklich lenken. Denken ist doch immer da…?

    Antworten
  68. Wie steht Gerald zum Potential des Gehirns und der damit verbundenen Fähigkeit, alle unsere Zellen und Emotionen zu regulieren: Können wir Menschen mit unserer Einstellung und den richtigen Gedanken Krebs und anderes heilen/regulieren?

    Antworten
  69. bin jetzt auch dabei…

    Antworten
  70. Hier Kannst du Kommentare schreiben!

    Antworten
  71. Liebe Grüße aus Cuxhaven <3

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rettet das Spiel!: Weil Leben mehr als Funktionieren ist

Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. Was Schiller einst dachte, bestätigt heute die Neurowissenschaft: Im Spiel entfalten Menschen ihre Potenziale, beim Spiel erfahren sie Lebendigkeit. Doch das Spiel ist bedroht – durch seine Kommerzialisierung ebenso wie durch suchterzeugende Online-Spiele. Der Hirnforscher Gerald Hüther und der Philosoph Christoph Quarch wollen sich damit nicht abfinden. Sie erläutern, warum unser Gehirn zur Hochform aufläuft, sobald wir es spielerisch nutzen, erinnern an die Wertschätzung des Spiels in früheren Kulturen und zeigen, welche Spiele dazu angetan sind, Freiräume für Lebensfreude zu öffnen – damit wir unsere spielerische Kreativität nicht verlieren!

Das Gute nicht verpassen!

Ja, ich will mich unverbindlich erinnern lassen und bis dahin Impressionen aus dem humantrust in Form von inspirierenden Videos, heilsamen Meditationen und erkenntnisreichen Texten genießen.

Wir melden uns bei dir, sobald der humantrust wieder zur Buchung freigegeben ist.

KICKSTART 2017

Am 07.01.17 findet im deutschsprachigen Raum der Kickstart 2017 in unseren meetingpoints statt. Es geht um Potentialentfaltung für dein Leben, die Weichen zu stellen, für ein erfolgreiches und glückliches Jahr. Gedacht für Trusties und vor allem auch Interessierte, die die Arbeit der Teamleader*innen, den anschließenden kostenlosen myLife Kurs & den humantrust unverbindlich kennenlernen wollen.

Du hast Lust, dabei zu sein?
Hier findest du eine Übersicht über alle bisher teilnehmenden meetingpoints.

Starkes ICH, starkes WIR und starke WELT

Mit der kompakten Live Video Serie Meisterschaft im Leben lädt dich Veit Lindau dazu ein, innezuhalten, abzuschließen und kraftvoll nach vorn zu schauen.

Im ersten live Video Starkes Ich geht es um deine Selbstwirksamkeit.
Im zweiten Video Starkes Wir geht es um die Bedeutung deiner sozialen Felder für deine Entwicklung.
Im dritten Teil Starke Welt beleuchten wir unsere gegenwärtige und zukünftige Beziehung zu der Welt, in der wir leben und wie diese Beziehung unser Glücksempfinden massiv beeinflusst.
Ein wirklich ausgewogenes, erfülltes Leben steht auf allen drei gesund entwickelten Säulen: ICH – WIR – WELT.

Dich erwarten wertvolle Einsichten und inspirierende Fragen. Eine gute Möglichkeit, dein Jahr 2016 bewusst zu vollenden und dein 2017 kraftvoll zu starten.

Im zweiten Teil jedes Videos erläutert Veit kurz, wie wir in unserer Life Coaching Plattform humantrust auf diese Themen und Fragen eingehen.

Alle Aufzeichnungen

Aufzeichnung vom 28.12.2016

PDF-Download

Aufzeichnung vom 29.12.2016

PDF-Download

Aufzeichnung vom 30.12.2016

PDF-Download

2016 im humantrust TV

Unter anderem dabei:
Prof. Bernd Thomsen
Ursula Karven
Anette Kaiser
Brian Tracy
Byron Katie
Dr. Ruediger Dahlke
Gerd Bodhi Ziegler
Janis McDavid
Joachim Kamphausen
Patric Pedrazzoli
u.v.m.

Gezählte Zuschauer im Jahr 2016

794,151

Gesendete Minuten im Jahr 2016

9,113,823

*Stand 14.12.2016

Wir haben dir neben dem Video, dass du hier sehen kannst noch weitere Informationen bereitgestellt. Lade dir auf jeden Fall das PDF mit allen wichtigen Informationen zur Online-Ausbildung gerne herunter, um es dir ganz in Ruhe durchzulesen. Trage dich auch echt gern unten in den E-Mail Verteiler ein. Über diesen bleibst du immer auf dem Laufenden und erhältst alle wichtigen Infos zur Online Ausbildung.

Das Gute nicht verpassen!

Ja, ich will mich unverbindlich erinnern lassen und bis dahin Impressionen aus dem humantrust in Form von inspirierenden Videos, heilsamen Meditationen und erkenntnisreichen Texten genießen.

Wir melden uns bei dir, sobald der humantrust wieder zur Buchung freigegeben ist.