Über den humantrust

Hier findest du unabhängige Meinungen von Wissenschaftlern, Autoren, Moderatoren, Filmproduzenten, Psychologen und Experten aus den unterschiedlichsten Gebieten über den humantrust.

Sebastian Gronbach

Autor, Redakteur, Spiritueller Lehrer

„Ich stelle mir vor, wie sich die Menschen in achthundert Jahren ernsthaft fragen werden, wie das passieren konnte. „Wie war es möglich“ so werden sie mit großen Augen fragen, „dass die Menschen damals den großen Sprung geschafft haben? Was gab ihnen den Mut, die Kompetenz und den Support, diese enorme Grenze zu überwinden? Wie wurden aus diesen ängstlichen Wesen eigentlich diese vollbewussten, herrlichen Menschen? Wie kam es dazu, dass sie solch eine kosmische Brillanz mit dieser ursprünglichen Bodenhaftung paaren konnten? Wie war dieser zutiefst menschliche Erfolg möglich – gegen alle die schrecklichen Widerstände?“

Ich stelle mir vor, wie die Menschen in achthundert Jahren in den Tiefen der digitalen Akasha-Chronik wühlen und dort auf ein außerordentliches Projekt stoßen: Ein Artefakt namens „humantrust“ wird ihnen erstaunliche Antworten auf ihre Fragen liefern: Der große Sprung gelang, weil sich starke Individuen in eine starke Gemeinschaft einbrachten. Weil ein paar wirklich verrückte Pioniere die technischen Potenziale des damals so gennannten Internets immer wieder bis an die Grenzen ausreizten und sich so eine liebvolle Horde von gottesfürchtigen Menschenfreunden zusammenfand, die einfach immer nur ihr Bestes geben wollten – in wirklich jedem Bereich des Lebens. Weil sie so unermesslich an die Zukunft glaubten. Weil sie so sehr verliebt in den sich entwickelnden Menschen waren. Weil sie das Schicksal des Kosmos so total persönlich nahmen.

Naja – so, oder so ähnlich stelle ich mir vor, dass die Menschen in achthundert Jahren auf das blicken, was jetzt gerade vor deiner Nase aufleuchtet: „humantrust“. Wir werden dann wieder Sternenstaub sein, oder etwas in der Art. Aber etwas an uns wird vielleicht gerade deswegen so unverschämt leuchten, weil wir bereits jetzt nichts weniger wollen als unverschämt glücklich zu sein – zum Wohle aller Wesen.

PS: Ich habe nochmal alles durchgespielt was ihr da baut – mittlerweile bin ich davon überzeugt: Es ist die irrsinnigste, großartigste, fürsorglichste und liebevollste Evolutions-Granate, die seit dem iPhone gezündet werden wird. Es wird funktionieren und neue Maßstäbe setzen. Kuss.

Stephanie Ristig-Bresser

Autorin, Aktivistin in der Gemeinwohl-Ökonomie und Transition-Town-Bewegung und Universitäts-Dozentin

„Der humantrust mit seiner integralen Anlage ist für mich zum festen Bestandteil meiner ganz persönlichen Heldenreise geworden. Als ich vor drei Jahren einstieg, da gierte es in mir nach einem ganzheitlichen Coaching – ich hatte so viele Fragen, so viele Baustellen: Die Beziehung zu meinem Mann, meine Rolle als Mutter, meine berufliche Identität, meine Finanzen, mein Körper – und eine depressive Grund- und Endzeitstimmung ob der Lage unserer Welt. Aber für all das einen Coach? Das konnte ich mir bei weitem nicht leisten. Eher skeptisch habe ich mich damals angemeldet – und bin bis heute dabei, seit zwei Jahren sogar als Teamleader. Für mich ist der humantrust eine Art integrales Fitness-Studio für Herz, Hirn und Hand, ein Möglichkeitsraum in mir und dir, aus mir und dir – für uns.

In den letzten Jahren hat sich so vieles in meinem Leben verändert: Ich habe einen neuen Beruf (den es eigentlich noch gar nicht gibt), einen universitären Lehrauftrag, arbeite gerade an einem Buch – und sicher hat der humantrust seinen Teil dazu beigetragen. Übrigens ist bei mir in so vielen Lebensbereichen noch ganz viel Luft nach oben (denn ich weiß selbst, was ich alles noch nicht gemacht habe.. ;-)…). So bin ich vermutlich noch viele Jahre lang im humantrust unterwegs – mit insgesamt derzeit 8.000 Menschen: Freund*innen im Geiste, Weggefährten, Menschen, die mich stärken und stützen, mir die Hand halten, mit mir feiern, rumflachsen und mir auch mal in den Arsch treten, wenn es dran ist. Ich glaube, dass es so etwas wie den humantrust unbedingt braucht. Denn in jedem Menschen schlummert ein so großartiges Potenzial, das wir bei weitem noch nicht wachgeküsst haben. Wenn wir aber all die Herausforderungen, die wir auf diesem Planeten haben, wirklich lösen wollen, dann brauchen wir ganz viele dieser wundervollen Potenziale, von denen wir im Jetzt noch gar nicht ahnen, dass sie wie eine Perle nur entdeckt werden wollen. Wenn du an dein und mein Leben glaubst, mach es dir möglich, nach deinen kostbaren Perlen zu tauchen – zum Beispiel im humantrust.

Nicole Swidler

Regisseurin und Filmproduzentin

„Virale“ persönliche und gemeinsame Transformation. Immer ganz nah dran, an dem, was wirklich grad wichtig ist. Und damit ein unschätzbar wertvoller Beitrag zur gesellschaftlichen Veränderung. Denn all dies wird im humantrust tatsächlich „erschaffen“ – nicht nur drüber geredet.

Persönliche wie gemeinsame Transformation, Potenzialentfaltung und Förderung der eigenen Schöpferfähigkeiten. Echte Hilfe, all dies wirklich umzusetzen – vom Wollen zum systematischen Tun. Wie im „Tribe“ gibt einem die ähnlich tickende community das Gefühl, dass man nicht allein ist mit seinem tiefen Verlangen nach Veränderung. All das tut gut, stärkt, gibt Mut. Und vor allem: Macht auch einfach viel Lust und Spaß!“

Patrick Lynen

Autor, Fernseh-Moderator und Coach

„Der humantrust ist für mich wundervolles „crowdlearning“, initiiert von echten „Überzeugungstätern“. Mit der Öffnung und Erweiterung wird die Mission noch größer, noch reichhaltiger. Und darauf freue ich mich.“

Professor Gerald Hüther

Neurobiologe

„Der Name sagt es ja schon: Die Essenz von humantrust ist Vertrauen. Und um die Stärkung des Vertrauens geht es: Das Vertrauen in die eigenen Kompetenzen, das Vertrauen, gemeinsam mit anderen Lösungen für schwierige Probleme finden zu können, und das Vertrauen in das eigene Gehaltensein in der Welt, dass man seinem Leben einen Sinn verleihen kann. Wer verlorengegangenes Vertrauen zurückgewinnt, verliert seine Angst. Und wer keine Angst mehr hat, braucht sich nicht anzupassen oder gar zu unterwerfen, der kann sich mutig auf den Weg machen, gemeinsam mit anderen eine Welt ohne Angst zu gestalten.“

Das Gute nicht verpassen!

Ja, ich will mich unverbindlich erinnern lassen und bis dahin Impressionen aus dem humantrust in Form von inspirierenden Videos, heilsamen Meditationen und erkenntnisreichen Texten genießen.

Wir melden uns bei dir, sobald der humantrust wieder zur Buchung freigegeben ist.

Kai Ludwigs

Gründer der Happiness Research Organisation

„Der humantrust bietet aus meiner Sicht die Möglichkeit, auf Dauer jedem Menschen für die jeweilige persönliche Situation die passenden Hilfen zu geben, um ihn glücklicher zu machen. Hierdurch wird es möglich sein, unsere gesamte Gesellschaft glücklicher zu machen und somit auch produktiver und gesünder. Das Potenzial dieses Projektes ist also gar nicht zu unterschätzen und jeder, der die Möglichkeit hat, hierzu etwas beizutragen, sollte dies tun!“

Patric Pedrazzoli

Leiter der Seminarhauses „Die Quelle“ in Bern, Autor

Der humantrust ist eine WUNDERbare Plattform für viele Menschen, die ihr volles Potenzial ENTDECKEN und ENTFALTEN möchten, um ZUFRIEDEN und GLÜCKLICH zu leben. Ihre Bestimmung zu finden ,sodass die SUCHE ein Ende hat und das LEBEN voll gelebt werden kann. Im humantrust ist der Fokus auf die Innere Entwicklung gerichtet und das ist der springende Punkt. Die innere Arbeit ermöglicht es, dass der innere Frieden, der dadurch gefunden wird, sich in die Welt hinausträgt, in die Gesellschaft, Politik und in die Wirtschaft.Verändere nicht die Welt sondern, verändere dich selbst und es verändert die Welt.

Gina Schöler

Glücksministerin und Kommunikationsdesignerin M.A.

In turbulenten Zeiten, in denen uns viele Fragen im Kopf umherschwirren und wir die Orientierung zu verlieren scheinen, brauchen wir positive Impulse – Vorbilder, Quer- und Neudenker: Menschen, die mit Tatendrang und Energie die Welt verbessern möchten. Kräfte bündeln, Gutes tun, um sich selbst, die Mitmenschen und die Umwelt kümmern. Das Ganze darf Spaß machen, die Seele berühren und das Leben verändern. Glück braucht eine Portion Mut und Glück hat Nebenwirkungen, aber es lohnt sich! Denn nur wer sich traut und aktiv wird, kann etwas bewegen. In sich und in anderen. Im humantrust finden wir diese Impulse, Ideen und Ermutigungen, die gut tun und nachhaltig wirken.

Annette Hoerauf

Bürogestaltung, Bauconsulting und Business-Coaching, Dozentin der Wirtschaftsakademie SH

„Ich bezeichne den humantrust als einen Megatrend, der sich durch euch in Bild und Ton, in unser digitale Welt und damit in unsere Wohnzimmer schiebt. Megatrends sind wie Hochdruckgebiete auf der Wetterkarte und zeigen einen unwiderruflichen Wandel an. Sie brauchen nicht vorausgesagt werden, denn sie sind da und zeigen Veränderungen schon lange vorher an. Es ist eine Entwicklungswelle, die auf die Menschen zuströmt, zwar langsam, aber tief eine neue Erkenntnis in den Herzen der Menschen schafft.

Ein „Hochdruckgebiet“ wirkt in jedem Einzelnen und in allen gesellschaftlichen Ebenen und verändert & gestaltet damit die Welt. Es zeigt einen Wandel an, der noch nicht fassbar ist, aber der im globalem Bewusstsein schon „ist“. Dieser Wandel braucht einen Dirigenten. Und das ist für mich der humantrust. Der humantrust ist ein Übersetzer für Signale, die die Menschheit sendet und durch euch eine Plattform gefunden hat. Die Orientierung die ihr gebt, euer eigenes Staunen, eure Größe & Intention und euer Multiplizieren von Fülle, das größte Signal ist für den Wandel in ein neues globales Bewusstsein. Das Zuhause von all dem ist euer humantrust.“

Susanne Nadler

Chefredakteurin des Compassioners

Hier werden Menschen mit dem Wunsch nach einem erfolgreichen, erfüllten und wahrhaftigen Leben auf das Beste vernetzt und ermutigt, ihr tiefes, ureigenes Potenzial zu entdecken. Sie werden motiviert, sich auf den Weg zu machen, dieses Leben voll zu leben und sich weiter zu entwicklen. Menschen werden ermächtigt, ihr Leben selbstverantwortlich zu steuern, zu gestalten und ihre höchsten inneren Ziele zu erreichen.

Wenn jeder in all seinen Talenten und Fähigkeiten erblühen kann, zusammen mit anderen, wird sich für die Gesellschaft ein starkes Feld entwickeln, in dem es um positive, tiefe, nachhaltige und sinnhafte Begegnungen und Wachstum geht. Menschen mit diesem Bewusstsein werden nicht mehr egoistisch und kleindenkend handeln, sondern mit intelligenter WQ-Kraft der Menschheit und dem Planeten zu einer lebenswerten Zukunft und Gegenwart verhelfen.

Rüdiger Dahlke

Arzt, Psychologe, Bestseller-Autor

Der humantrust bietet den Einzelnen wundervolle Möglichkeiten, sich mit den entsprechenden Entwicklungsimpulsen weiter zu bewegen auf dem Weg zu sich selbst zu einem Preis, der in keinem Verhältnis zu dem reichhaltigen und vielfältigen Angebot steht.
Und der humantrust ist in meinen Augen eine echte Chance, ein rasch wachsendes Feld für kollektive Entwicklung zu schaffen, was ja schon so hoffnungsvoll begonnen hat. Er ist eine wundervolle Möglichkeit, dem herrschenden, sich immer destruktiver entwickelnden Feld mit all seinen Schatten-Manifestationen einen konstruktiv-visionären Entwurf gegenüber zu stellen. Ich bin da sehr gern dabei, vor allem auch, weil wir hier den Schatten im Auge behalten und seiner eingedenk uns zum erlösten Pol bewegen wollen.

Das sagen Mitglieder über den humantrust

Jahreszahlung 365 € | Monatszahlung 36,50 €

Dein Team im Human Trust

Das Gute nicht verpassen!

Ja, ich will mich unverbindlich erinnern lassen und bis dahin Impressionen aus dem humantrust in Form von inspirierenden Videos, heilsamen Meditationen und erkenntnisreichen Texten genießen.

Wir melden uns bei dir, sobald der humantrust wieder zur Buchung freigegeben ist.